Frühlingsupdate

Meine Frühlingsstimmung war im Keller.  In diesem Jahr gingen blühende Blumen an mir vorbei. Mein Frühlingsbild passte nicht mehr zu mir. Es entsprach weder meinem aktuellen Stil noch meinem malerischen Können – bis mich eine Wildkirsche mit ihren Blüten betörte.

Ihrem intensiven Pink, angestrahlt von der Sonne, konnte ich nicht widerstehen. Ich wurde zum Spielkind, wenn auch zu einem traurigen. Diese Stimmung überfiel mich, während ich zu Pinsel und Farbe griff. Mein Frühling brauchte ein Update.

Mit dem Pinsel ließ ich Kirschblüten, ein Mädchen und Löwenzahn entstehen. Was genau die junge Dame da tut, wird auch mir nicht klar. Ich lade dich ein: Lass sie erzählen. 

Wildblumenmädchen 2: Geheimnisse ausgraben. Acryl auf Leinwand, 69×45 cm, März 2024

Mir persönlich hat das Bild ein Gedicht erzählt:

Wildblumenmädchen

Du züchtest, was wild wächst 
Du erntest mehr als du säst
Gräbst Geheimnisse aus
Die du selbst nicht glaubst 

Was im Dunklen gewachsen ist, wurde wild
und ziert heute das Gartenbild 
Was keiner gepflanzt hat, pflanzt sich fort
Heute blüht es an seinem Ort

Lass mich die Wurzeln des Gewachsenen sehen
Lass mich seine Anfänge verstehn
Es fiel ein Same in Erde und Dreck,
Den kriegt heute keiner mehr weg

Unkraut blüht in den buntesten Farben. 
Genau so möchte ich das haben!
Wer des Lebens Schönheit versteht 
wird merken, dass es kein Unkraut gibt.

Das original Frühlingsbild, das mir nicht mehr gefiel, vermutlich von 2019.

(c) Ramona Eibach, www.funkelflocke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Das Bild ist urheberrechtlich geschützt!