Ponyhof

Das Leben ist doch Ponyhof. Egal, was ihr sagt. So hab ich es mir zusammengereimt.

Ponyhof

Hufe klappern, Pferde traben
Wann machst du deine Hausaufgaben?
Über Stock und über Stein
Mama, du bist gemein!

Ziehst du deine Schuhe an?
Mama, nein, ich spiele, Mann!
Im Horse Club gibt es heut Dressur!
Dann mal Galopp! Guck auf die Uhr!

Zwischen Home Office und Ponyhof
Ackere ich munter los
Miste hier die Boxen aus
Der Dreck, der muss noch raus

Mama, ich will ein Pony
So wie meine Freundin Conny
Sie darf alles, was sie begehrt!
Ich glaub mich tritt ein Pferd

Nicht wie Bibi, nicht wie Tina
Sind meine drei Kinder
Sie jagen im Wind
Bis sie müde sind

So hat es meine Tochter am liebsten…

Satteln, striegeln, Mähne kämmen
Dazwischen auch mal richtig rennen
Kinder zügeln
Wäsche bügeln

Familie ist viel Stallarbeit
Der Putzkoffer ist stets bereit
Wir misten Boxen aus
Und traben raus

Wir meistern Hürden
Tragen Bürden, galoppieren
Das Leben ist ein wilder Ritt
Ich halt mich im Sattel Schritt für Schritt

Halt mich im Sattel Schritt für Schritt…

Wenn ich’s fast geschafft hab
Wirft mich der blöde Gaul dann ab?
Ist es all das wert?
Auf welcher Seite fall ich vom Pferd?

Familie ist nicht Bullerbü
Nur Spaß und Freude gab’s hier nie
Doch Ponyhof dagegen 
Ist wie das  echte Leben

Kinder klappern, Kinder traben
Dann landen sie im Wassergraben
Ich wusste es! So grandios: 
Das Leben ist doch Ponyhof

(c) Ramona Eibach, www.funkelflocke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.