Wenig verdient, viel gewonnen

Jahresrückblick 2023 oder: Zurück zu dem, was für mich zählt

Das Räuchermännchen zeigt bildhaft, was mein Kopf tut: qualmen. Der Geruch seiner feinen Wolke weckt Erinnerungen an Papierstapel, durchgearbeitete Nächte und eine Familie, die mit schwerer Grippe flach liegt. Alle außer mir. Die Endphase meiner Manuskripterstellung im vergangenen Jahr war anders als geplant. Meine 4 Wochen Schreiburlaub wurden zur Textbaustelle in der heiligen und den folgenden Nächten. Ich habe es geschafft und nicht nur das.

„Wenig verdient, viel gewonnen“ weiterlesen