Kinderspiel

Wer spielt, übt für den Ernstfall. Wer Kindern beim Spielen zuschaut, kann fürs Leben lernen.
Ein Gedicht aus Kinderspielen und Stilblüten. Bis auf wenige Ausnahmen sind es echte von meinen Kindern. Ein paar „musste“ ich ergänzen, damit ein Gedicht rauskommt.

Kinderspiel

Totenkopf ohne Hände essen
Vom Kleckern lass ich mich nicht stressen
Krümeldisco am Frühstückstisch
Haferlocken sind lecker für mich
Das Leben ist kein Kinderspiel
Doch spielen muss, wer’s lernen will

Was reden meine Eltern da?
Sind die im Kopf noch richtig klar?
Donald Trump, wer soll das sein?
Passt nicht in meine Welt hinein
Den Präsidenten kenn ich nicht
als Hund da muss er untern Tisch
Donald Trump kommt an die Leine
Kläfft mir von hinten durch die Beine

Nimm mich an meine Hand
Nimm mich in meinen Arm
Wenn ich die Welt nicht versteh
Hilft’s wenn ich mich anlehnen kann

Mittags gibt’s Spätzel
Mit Lederkäse raffiniert
Pommes mit Hackschnitzel
Und Kinderspiel mit Nervenkitzel

Komm, wir schnappen Mamas Schal
Als Mundschutz taugt der allemal.
Ein Mund-Lappen sieht cool aus
Das trägt doch auch der Nikolaus
Das Leben ist kein Kinderspiel
Doch spielen muss wer’s lernen will

Komm wir spieln Coronakrise
Weil so mein Spielzeugauto heißt
Alles Böse, alles Miese
Hab ich mir nur zurecht geschweißt

Nimm mich an meine Hand
Nimm mich in meinen Arm
Wenn ich die Welt nicht versteh
Hilft’s wenn ich mich ausweinen kann

Komm, wir schnappen Mamas Schal, Als Mundschutz taugt der allemal.

Fröhlich wie ein Fischstäbchen
Springt der Tomatentiger
zum Angriff auf die Torte nieder
Das Leben ist zwar sehr gefährlich
Doch wenn ich lache, lach ich ehrlich

Wenn ich die Welt nicht versteh
Hilft’s wenn ich sie von oben seh
Mit der Saturn 5 aus Lego
Helf ich meinem Ego
Das All passt unters Bett
Ich hab’s in meinem Schuh versteckt

Nimm mich an deine Hand
Trag mich auf deinem Arm
Will die Welt aus deiner Perspektive sehn
Damit ich sie ertragen kann

Ein Bär namens Bam

Ein Bär namens Bam
Brutal, wie er zu seinem Namen kam
Indem er in die Ecke fliegt
wird zärtlich er kaputt geliebt

In jedem Rinnsal fahr ich Boot
Manchmal bin ich ein bisschen tot
Was ich haben will bau ich aus Lego-Steinen
Ich kann dich töten ohne es böse zu meinen
Mir geht es gut, nur meine Katze kann nicht aufhörn zu weinen
Das Leben ist kein Kinderspiel
Doch spielen muss, wer’s lernen wil

Ich nehm dich an deine Hand
Nehm dich in meinem Arm
Wenn du die Welt nicht verstehst
Hoff ich, dass ich da sein kann

Irgendwann ist es soweit
Vergangen ist die Kinderzeit
Manchmal kapier ich immernoch nicht
warum die Welt zusammenbricht
Dann bringt mich wieder zu Verstand
diese kleine Kinderhand
Zeigt mir, was ich gelernt hab im Leben
Ich kann wie im Kinderspiel
Bedrohungen Namen geben

(c) Ramona Eibach, www.funkelflocke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.