Funkelflocken

Manche Texte sind wie Kinder: Sie wachsen über einen Zeitraum und es kann lange dauern, bis sie soweit sind, dass sie das Haus verlassen. Dieser hier ist mir besonders ans Herz gewachsen. Es ist ein Mutmachgedicht für alle, die ab und an der Gedanke beschleicht, das Leben könne vergebens sein.

Ich gehöre auch zu diesen Grüblern und Denkern, die das Leben hinterfragen. Das macht es nicht immer leicht. In meinem Text „über Funkelflocke“ erkläre ich, was mir der Name der Webseite bedeutet. Deshalb freue ich mich besonders, dass der Neukirchener Verlag mein Buch „Funkelflocken“ genannt hat. Es erscheint heute. Zur Feier des Tages teile ich das Gedicht mit euch.

Puzzleteile aus Leben mit Potenzial zum Schweben

Funkelflocken 

Du stehst in voller Blüte und Kraft
Dein Kleid eine Hülle aus Leidenschaft
Puzzleteile aus Leben
mit Potenzial zum Schweben
Funkelflocken strahlen im Sonnenlicht
Bis ein Unwetter hereinbricht

Der weht Wind heut besonders hart
Funkelflocken fliegen weit und landen zart
Du fühlst dich nackt
Du fühlst dich kahl 
Deine Frucht wurde von dir genommen
doch durch den Sturm ist sie weit gekommen

Teile von dir und deiner Besonderheit
Vermehren sich und schweben weit
Was übrig bleibt, ist die Substanz
Dir fehlt dein Kleid, du fühlst dich nicht mehr ganz
Doch in Gedanken fliegst du weit
Mit deiner Früchte Leichtigkeit

Wenn du hart angegangen wirst
Hast du Angst, dass du den Halt verlierst,
dass all deine Frucht im Wind verweht 
und dass es mit dir zu Ende geht
Doch du siehst nach Winterzeiten
Werden aus Funkelflocken goldene Blüten treiben

Wenn dich des Windes Härte trifft
Halten tiefe Wurzeln dich
Funkelflocken fliegen weit
Sie tragen deine Leichtigkeit
Gehen auf zwischen Steinen in Mauerritzen
Wo die traurigen Seelen sitzen

Und immer, wenn der Wind am stärksten weht
rieseln Funkelflocken leise aufs Papier 
Sätze entstehen, Seiten wachsen
Ohne Sturm wären sie nicht hier
Das Leben kann nicht ohne Wirkung bleiben
Samen werden Früchte treiben

Lerne, den Sturm zu genießen
Lerne, mit den Funkelflocken fliegen
Möge der Wind deine Schmerzen wegtragen 
Bis sie in Unfruchtbarkeit Wurzeln schlagen

(c) Ramona Eibach, www.funkelflocke.de

Falls du jetzt neugierig auf mein Buch sein solltest, verrate ich dir, dass es dieses Gedicht nicht enthält. Dafür aber 55 neue Alltagsgeschichten. Wenn du gerne eine Widmung hättest, kannst du es direkt bei mir bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.